GSG Neuwied unterstützt Stadtteilarbeit der Diakonie.

Menschen aus 60 Nationen leben im Neuwieder Raiffeisenring zusammen. Das läuft weitestgehend konfliktfrei. Um das Miteinander und Füreinander im Quartier weiterhin zu stärken, organisiert das Diakonische Werk regelmäßig verschiedene Veranstaltungen für die Menschen im Stadtteil, an denen sich jeder beteiligen kann.

Damit das Veranstaltungsangebot 2019 möglichst viele Menschen zum Mitmachen bewegt, befragte die Diakonie im Vorfeld die im Stadtteil lebenden Menschen. Daraus ergab sich ein vielfältiges Programm, das alle Menschen im Raiffeisenring ansprechen soll – ganz egal, welcher Altersklasse, Bevölkerungsschicht oder Nation sie angehören.

Spiel und Spaß für die Kinder gibt es dieses Jahr beispielsweise wieder beim Halligalli im Ring – Ende Juni im Raiffeisenhof und Mitte August auf einem Spielplatz im Ring. Auch im Ringmarkt geht es 2019 turbulent zu, mit Aktionen wie „Alt trifft Jung“, einer Bastelaktion zum Ringmarktfest und mit „Musik im Ring“. Genaue Termine und Orte gibt die Diakonie rechtzeitig bekannt.

Darüber hinaus plant die Diakonie für die Zukunft auch ein Tanzcafé für die Junggebliebenen im Stadtteil. Ab Januar 2020 soll es einen Quartiersmanager vor Ort geben, der rund um die Uhr für die Anliegen der Bewohner da ist.

Bei Fragen oder Anregungen zum Veranstaltungsprogramm freut sich die Diakonie auf Ihren Besuch, Ihren Anruf oder Ihre E-Mail:
Diakonie, Rheinstr. 69, 56564 Neuwied
Tel. 02631 39 22-0
E-Mail: sekretariat@diakonie-neuwied.de

Bildquelle: Diakonisches Werk im Evangelischen Kirchenkreis Wied